Vor ein paar Tagen bekam ich eine Einladung in ein Golfhotel. Es lag auf meiner Route, ich konnte ein paar Tage mit Hotelatmosphäre gut brauchen (es ist schön und aufregend, bei privaten Gastgebern zu sein, aber natürlich bin ich auch immer Gast und bei so schnellen Wechseln schlaucht das doch etwas).

Abgemacht waren zwei Nächte und ein Auftritt. Am dem Morgen, als ich mich nun auf das Rad Richtung Hotel schwingen wollte, hatte ich eine Mail im Postfach. Die Ankündigung sei nicht in der Zeitung erschienen, deshalb habe es wohl keinen Mehrwert, wenn ich dort auftrete. Ich könne eine Nacht dort übernachten, und auch frühstücken, aber – im Übrigen sehr schade.

Grundsatzfrage: darf das das? Ohne Veranstaltungsvertrag vielleicht, aber muss ich jetzt immer Verträge aufsetzen?

Grundsatzfrage 2: sollte ich „kommerzielle“ Kooperationen komplett ausschließen, einfach weil dahinter auch immer kommerzielle Absichten stehen? Dann würde ich aber nur noch im privaten Rahmen auftreten und um das Programm zu sehen, müsste man mich notgedrungen nach Hause einladen …

Alle meine bisherigen Gastgeber haben sich sehr verantwortlich für mich gefühlt, haben gesagt, ich könne auch länger bleiben und sowieso jederzeit wiederkommen. Das liegt sicher auch daran, dass ich mit diesem Projekt für jeden ersichtlich auf Unterstützung angewiesen bin.

Ein Glück hatte ich Freunde in der Nähe, bei denen ich kurzfristig unterkommen konnte. Denn natürlich bin ich nicht für eine Übernachtung und ein Frühstück in das Golfhotel gegangen. Wenn der Hofnarr  am Hofe einfach nicht mehr gebraucht wird, dann sollte er das Weite suchen.

Ach übrigens: die Veranstaltung im Golfhotel Gut Apeldoer heute um 19:00 ist abgesagt.

 

 

Gedacht/gefühlt:

nix Reha. Auf der Straße.

Gehört:

Deine Kinder und Enkelkinder sind doch deine Heimat und dein Leben, darüber solltest du erzählen!

Ich verstehe mich mit Pferden besser als mit Menschen, mit denen kann man sich ja unterhalten.

Ich wüsste nichts, was mein Land tun könnte, damit ich sage, ich bin stolz auf Deutschland.

Es geht nicht um Stolz,  es geht um Liebe. Ich liebe mein Land. Hier kann ich atmen.

Klar, komm rum. Abendessen ist schon fertig.

2,021 total views, 1 views today