Es ist soweit – morgen geht es ostwärts. Soeben hatten wir eine wunderschöne Premiere des Koffer-Programms, das ich im August nun mit Maria Hafner zusammen aufführe. Wunderschön deshalb, weil ich erstens viel über bayerische Leidenschaft und Poesie und Wurst gelernt habe, und zweitens mal erzählen durfte. Das darf ich ja eigentlich oft, alle sind natürlich ganz interessiert zu erfahren, was ich bei der Etappe NORDEN erlebt habe, aber irgendwie ist mir das bisher einfach nicht gelungen.

Wie fasst man die Eindrücke zwei so intensiver Monate bei einer Tasse Kaffee zusammen? Das ist nicht zu machen. Also habe ich wohl nicht viel erzählt in meiner reisefreien Zeit (ich will es gar nicht Pause nennen, denn so ein Projekt kennt keine Pause). Und mich dann doch dazu durchgerungen, eine „Abschluß NORDEN, Aufbruch OSTEN“-Veranstaltung in Hamburg zu machen.

Das war eine gute Entscheidung. In meiner Heimatstadt, vor Publikum, Freunden und Reisegefährten der ersten Stunde konnte ich endlich das tun, wozu ich bisher nicht in der Lage war. Zusammenfassen. Eindrücke sortieren. Erlebnisse wieder aufleben lassen. Der innere Koffer musste wohl einmal aufgeräumt werden, nun kann ich auch wieder losfahren. Danke, an alle die da waren und so ganz dabei waren! Danke für den fantastischen Raum von Tim Laufer, großartiger Gastgeber und ebenfalls Diplom-Sprecher, der aus einer ehemaligen Reinigung ein stilvolles Kleinod mitten in Alsterdorf geschaffen hat.

Und ich freue mich unbändig, dass nun mein Mariechen, ebenfalls Diplom-Gedichte-Sprecherin, Musikerin, bayerische Volkssängerin und ehemalige Mitbewohnerin die Etappe OSTEN mit mir startet. Auf www.mariahafner.de schreibt sie ihren „Ostblog“, dort können Sie also unsere Erlebnisse aus ihrer Perspektive erfahren.

Ich habe noch nicht gepackt, es wird mal wieder knapp. Morgen geht es auf nach Wismar und dann weiter an der Ostküste entlang – hoffentlich! Sollten Sie noch Kontakte in diese Region haben, empfehlen Sie uns doch gerne weiter – konkret bräuchten wir noch eine Unterkunft in Schwerin, auf dem Darß, auf Hiddensee, in Greifswald und überhaupt. Es ist Ferienzeit, und viele Vöglein sind ausgeflogen – und alle Urlaubsnester voll. Daher suchen wir noch Dächer über dem Kopf. Wie immer: Danke für die Unterstützung!

1,661 total views, 2 views today