Also, liebe Leser, ich brauche eure Hilfe.

Berlin und ich, wir werden nicht grün miteinander.
Ich beschreibe jetzt einfach mal meinen Eindruck und ihr kommentiert, ergänzt und widersprecht bitte. Und vielleicht ergibt sich dann ein Bild, das insgesamt mehr ist, als nur meine bescheidene, sehr subjektive Meinung:

Berlin, Du bist eine Insel. Je mehr ich Dein Land kennenlerne, die Menschen und ihre Lebensweise, umso weniger erscheinst Du mir als Zentrum. Sondern eher als ein eigener Kosmos. Und Du selbst bist auch keine Einheit. Ein Archipel, mit so vielen ganz verschiedenen Inseln…

Berliner leben in ihrem Kiez. Sie bekommen nicht immer mit, was in anderen Teilen der Stadt vor sich geht und sie bekommen auch nicht immer mit, was im Rest des Landes vor sich geht. Das ist kein Desinteresse, es ist einfach zu anstrengend in Berlin zu leben und gleichzeitig noch woanders zu leben.

Tagsüber ist Berlin die kraftraubendste Stadt, die ich kenne.

Nachts verbreitet Berlin einen besonderen Zauber.
Die Stadt verspricht Dir alles, lässt Dich träumen, leuchten und am Morgen wieder fallen.

Man kann Berlin lieben.
Und irgendwann gibt die Stadt Dir sicher etwas zurück. Aber wann und was, das entscheidet sie allein.

 

2,401 total views, 2 views today